Gourmet Restaurant Caroussel

      

Hotelrestaurant

Dresden, Hotel Bülow Palais,

Chef de Cuisine: Sternekoch Benjamin Biedlingmaier,

1 Michelin Stern

17 Punkt Gault Millau

35 Sitzplätze

Wintergarten auch für Feierlichkeiten geeignet

Weinkarte mit 500 Positionen

Darauf dürfen sich Gourmets besonders freuen – Restaurant Caroussel.

Einen Stern verleiht und sehr hohen Standard attestiert der Guide Michelin dem Caroussel im Dresdner Bülow Palais. Auch Gault-Millau hält nicht mit Lob hinterm Berg und zeichnet das Gourmet-Restaurant mit 17 stolzen Punkten aus. Der nachhaltige Erfolg des Restaurants ist untrennbar mit seinem Chefkoch Benjamin Biedlingmaier verknüpft. Den begehrten Stern bekam das Restaurant im Jahre 2013 und bisher gelang stets die Verteidigung desselben.

Edel-luxuriöses Ambiente steigert die Vorfreude

Schon beim Betreten des Restaurants steigerte sich unsere Vorfreude auf das Menü. Gediegen und bequem, luxuriös und elegant wirkt das Ambiente. Exzellente Sitzmöbel garantieren einen durchwegs bequemen Aufenthalt. Prachtvolle Lüster sorgen für ideale Lichtverhältnisse. Zarte Grün- und Goldtöne prägen das Interieur. Unser erstes Kompliment gilt den Innenarchitekten. Ihnen ist ein wundervoller Raum voller Stil und Eleganz gelungen. Besonders eindrucksvoll: der angeschlossene Wintergarten mit großer Glaskuppel. Natürlich durfte auch der Don Camillo mit, da gut erzogene Hunde auf Anfrage gern mitgebracht werden dürfen.

Feinste Kulinarik auf Meißner Porzellan serviert

Dem herausragenden Interieur gesellt sich eine mindestens ebenso exzellente Küche hinzu. Chefkoch Benjamin Biedlingmaier passt mit seiner feinen Handschrift perfekt zum Caroussel. Hinter allen Gerichten steckt ein in Perfektion gipfelnder Findungsprozess. Jede Nuance, jedes Gewürz, jede Zutat perfekt komponiert. Französisch geprägte Spitzenküche. Unaufgeregt, modern, elegant. Um dieses Urteil fällen zu können, waren wir gleich mehrfach zu Gast. Wir labten uns an Enten-Essenz und blieben mit Barbarie-Entenbrust auf Kurs. Über die unvergleichliche „falsche Gänseleber“ berichten wir im persönlichen Portrait des Chefkochs noch ausführlicher. Doch natürlich kann das Caroussel mehr als nur Geflügel. Die Schätze der Meere begegneten uns als Jakobsmuschel und in Form eines punktgenau getroffenen Zanders. Der Wildsaison zollten wir mit einem Elch Respekt. Ob Benjamin Biedlingmaier nun fangfrischen Steinbutt mit Shiitake-Pilzen paart oder frisches Wild in aromatische Erlebnisse verwandelt, die Gerichte im Caroussel bleiben jedem Gast in prägender Erinnerung. Daran hat neben der kunstvollen Optik auch das Geschirr seinen Anteil. Ausschließlich Porzellan der berühmten Manufaktur in Meißen kommt zum Einsatz. Das Caroussel war eines der ersten unter ohnehin wenigen Restaurants weltweit, das diesen Akzent setzte. Verwendet wird die Serie „Wellenspiel Relief“. Wir haben uns rundum wohlgefühlt in dieser freundlichen Atmosphäre. Deshalb wollen wir auch den Service hier nicht unerwähnt lassen, denn er war perfekt.

Fazit: Feinste Speisen, edles Geschirr und luxuriöses Ambiente machen das Caroussel zu einem Erlebnis der besonderen Art. Sollte man nicht versäumen. Tischreservierung dringend empfohlen!

Zur Homepage

Kontaktmöglichkeit

Königstrasse 14
01097 Dresden

+49 (0) 35180030
Mail:info.palais@buelow-hotels.de