Suvretta House - St.Moritz

      

Wellness & Spa ca.1700 qm

Zwei Gourmetrestaurants: Grand Restaurant (15 P. im Gault Millaut) und Chasellas (ebenfalls 15P. im Gault Millaut)

Suvretta Stube (Restaurant) und zwei weitere Restaurants

Bar

eigener Skilift

Sehr herzliche Gastfreundschaft

Hunde sind im Restaurant Chamanna & im Restaurant Trutz willkommen

171
Doppelzimmer
10
Suiten

Engadiner Luxushotel mit allerhöchsten Servicestandards - Suvretta House.

Seit 1912 gilt das Suvretta House als Inbegriff eines luxuriösen Grandhotels. Die einzigartige Lage mit Panoramablick auf die herrliche Berg & Seenlandschaft des Oberengadins sucht wahrlich ihresgleichen. Inmitten von Wiesen und Wäldern thront das berühmte Suvretta House auf einem Hochplateau am gleichnamigen Hang. Diskretes Understatement und zurückhaltende Eleganz zeichnen das Haus ebenso aus, wie allerfeinste Kulinarik und ein breit gefächertes Freizeit-Angebot. Der private Skilift mit direktem Zugang zum wunderbaren Skigebiet Corviglia ist nur ein Beispiel für die Exklusivität des Hauses. Auch Vierbeiner dürfen hier im Luxus schwelgen. Restaurants, Bars und der Wellness-Bereich des Hotels bleiben zwar hundefrei, doch in den angeschlossenen Bergrestaurants Chasellas und Trutz sind Hunde herzlich willkommen.

Ein Luxushotel mit Sinn für Traditionen

Die Ferienregion Engadin St. Moritz auf der Südseite der Schweizer Alpen zieht seit jeher Gäste aus der ganzen Welt an. Auf über 1.800 Meter Höhe herrscht ein angenehm trockenes Klima mit überdurchschnittlich vielen Sonnentagen. Kein Wunder, dass in dieser Region mehrere exzellente Grandhotels beheimatet sind. Trotzdem oder gerade deswegen hebt sich das Suvretta House auf seine Art bemerkenswert ab. Das im Jahre 1911 vom Schweizer Hotelpionier Anton Bon erbaute Haus befindet sich bis heute im Familienbesitz, worauf die Familie Candrian-Bon zurecht stolz sein kann. Die damit verbundene Verpflichtung, Traditionen weiterzuführen, macht das Suvretta House zu einem der berühmtesten Luxushotels weltweit. Auch renoviert und modernisiert bewahrt das Haus den Charme seiner Gründer-Epoche. Nach wie vor wird der Afternoon-Tea zelebriert. Herren kleiden und benehmen sich wie echte Gentlemen. Ja, ein Hauch „Merry Old England“ weht durch das Haus und manifestiert sich nicht nur in einer umfangreichen Gin- und Tonic-Karte.

Zurückhaltende Eleganz prägt die Zimmer und Suiten

Das Grandhotel verfügt über 171 geschmackvoll eingerichtete Zimmer und 10 Suiten, die keinerlei Wünsche mehr offenlassen. Beinahe müßig zu erwähnen, dass allerhöchste Ansprüche erfüllt werden. Stoffe und Mobiliar mit Stil und höchster Qualität verschönern den Aufenthalt. Das Housekeeping leistet diskret und formvollendet seinen Beitrag. Hier schläft man, hier ruht man sich aus und hier kleidet man sich vornehm, denn im eleganten Grand Restaurant herrscht nach wie vor Dresscode. Dunkler Anzug und sogar Smoking werden getragen.

Von morgens bis abends locken erlesene Gaumenfreuden

Schon zum Frühstück stehen für die Gäste feinste Brote und knusprige Semmeln bereit, denn das Suvretta House betreibt eine eigene Bäckerei. Deren handgemachte Butterzöpfe und Gipfeli sich großer Beliebtheit erfreuen, passen sie doch wundervoll zum Morgenkaffee. Besser kann der Tag kaum beginnen. Den Speisesaal des Grand Restaurants sollte man erst einmal auf sich wirken lassen. Die Säulenhalle des gediegenen Diners ist in gedämpftes Licht getaucht und beeindruckt mit ihrer aufwendig verzierten Kassettendecke. Küchenchef Fabrizio Zanetti kombiniert seine marktfrische französische Küche mit internationalen Einflüssen. Ein bisschen legerer geht es in der Suvretta Stube zu. Im gemütlichen, edel-alpinen Restaurant dürfen sich die Gäste auf Schweizer Klassiker, wie traditionelles Käsefondue und Zürcher Geschnetzeltes, und feine Grillspezialitäten freuen. Neben Flammkuchen bekommen Sie hier auch ein spezielles Süd-Amerika-Menü, inspiriert vom costa-ricanischen Küchenchef Isaac Briceño.

Als echter gastronomischer Glanzpunkt gilt das Restaurant Chasellas. Hier treffen sich Wanderer, Skifahrer und Gourmets. Abends verwöhnt der mit 15 GaultMillau-Punkten dekorierte Koch Robert Jagisch mit einer bemerkenswerten Kombination von Cuisine du Marché und italienischer Haute Cousine seine Gäste. Ein echter Geheimtipp für Feinschmecker.

Die Liste lässt sich noch erweitern. Bei schönem Wetter lockt tagsüber die Sonnenterrasse. Vor allem nachmittags die Hotelhalle und natürlich abends Antons Bar oder auch die Club Bar. Zwei exzellente Bergrestaurants runden das umfangreiche lukullische Angebot des Suvretta House ab, in der Winterzeit zusätzlich das hoch oben im Skigebiet gelegene Chamanna.

Auch Sportler und Entspannungssuchende werden begeistert sein

Neben geradezu unbegrenztem Ski- und Wandervergnügen finden Gäste im Suvretta Sports & Pleasure einen 25-Meter-Pool, Whirlpool und eine vielfältige Saunalandschaft. Das SPA begeistert mit einem breiten Angebot an Massagen und Anwendungen. Das hoteleigene Eisfeld steht nur Gästen des Hauses zur Verfügung und garantiert ungestörte Schlittschuhrunden. Einzigartig: die vier privaten Curling Bahnen und der private Skilift, der das Grandhotel mit dem wunderbaren Skigebiet Corviglia/Marguns verbindet. In der Nähe befinden sich darüber hinaus diverse Golfplätze, zwei davon gehen über 18 Löcher. Das Haus verfügt überdies über drei Tennisplätze. Wer die Mountain-Bike-Routen der Region erkunden will, muss kein eigenes Bike mitbringen. Das Hotel stellt seinen Gästen Mountain- und E-Bikes zur Verfügung.

Fazit: Das Suvretta House begeistert als klassisches Luxushotel, wie man es sich wünscht. Formvollendet, gediegen, elegant und traditionell. Keine Wünsche bleiben offen. Exzellenter Service, herausragende Kulinarik und attraktive Wellness Angebote lassen den Aufenthalt zum Hochgenuss werden.

Zur Homepage

Zimmerpreise

Kontaktmöglichkeit

Via Chasellas 1
7500 St.Moritz

Tel. +41 81 836 36 36
Fax. +41 81 836 37 37
Mail:info@suvrettahouse.ch