Ran an die Möpse – zwei Welpen sind noch zu haben

Wer schon immer einen Mops sein Eigen nennen wollte, sollte jetzt nicht lange warten und gleich mit Brigitte Paul von der Mopszucht Driland & Silver Legacy Kontakt aufnehmen. Zwei bezaubernde Welpen sind aktuell noch zu haben. Bitte, wer kann da schon widerstehen?

Apricot oder Silbergrau, das ist hier die Frage

Fünf quietschfidele Welpen umfasst der aktuelle Wurf bei Brigitte Paul. Drei sind schon fix vergeben, doch zwei süße Möpse suchen noch nach ihrem Lebensmenschen. Einer der beiden Welpen ist silbergrau, der andere apricot.

Die Tiere sind selbstverständlich medizinisch untersucht, hier stellt Brigitte Paul allerhöchste Ansprüche an sich selbst. Auf der Website (Link am Ende des Artikels) werden die gesundheitlichen Aspekte und medizinischen Untersuchungen detailliert aufgelistet.

Altdeutscher Mops – aus Liebe zum Tier

Altdeutsch lautet die Zauberformel der Züchterin Brigitte Paul, den sie wünscht ihren Vierbeinern ein glückliches und gesundes Hundeleben. Im Gegensatz zu modisch überzüchteten Mopslinien bemühen sich Züchter des „Altdeutschen Mopses“ um längere Nasen und einen sportlicheren Körperbau.

Dadurch fällt den Hunden das Atmen leichter und sie sind deutlich agiler. Die bezaubernden Kummerfalten und die typische Mops-Nase besitzen die Altdeutschen freilich ebenfalls.

Husch, husch zu Driland & Silver Legacy

Mehr über Brigitte Paul, ihre Mops-Zucht und die Hunderasse selbst kann auf der Website von Driland & Silver Legacy nachgelesen werden. Dort findet ihr auch die Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Einfach dem Link folgen:

Mopszucht Driland & Silver Legacy